Lade...
 

Besatz

Image

Warum Besatz...

Unsere Vereinsgewässer sind durch die Vereinsmitglieder und zum Teil durch Gastangler einem erheblichen Angeldruck ausgesetzt. Was sich bei Fließgewässern vielleicht nicht allzu gravierend äußert, wird bei den stehenden Gewässern des Vereines aber nur zu deutlich: Ein natürlicher Bestand kann bei der Nutzung durch einen Verein nicht auf natürliche Weise erhalten bleiben. Zum einen um das biologische Gleichgewicht der Arten untereinander zu gewährleisten, zum anderen, um auch die in den Gewässern befindlichen Pflanzen in Zaum zu halten, damit die Gewässer also einen gesunden und biologisch sinnvollen Bestand an Fischen haben, muss nachbesetzt werden.

Wie wird der Besatz ermittelt...

Um beurteilen zu können, wie viele Fische in ein Gewässer besetzt werden müssen, sind die jährlichen Fangergebnisse ganz entscheidend. Das Verhältnis zwischen im Vorjahr besetzten und den entnommenen Fischen ist ausschlaggebend für den Besatz des nächsten Jahres. Mit den Fangstatistiken, die in einer Datenbank erfasst werden, wird die Wirtschaftlichkeit eines Gewässers für die einzelnen Fischarten ermittelt. Dadurch kann beurteilt werden, wie die Mitgliedsbeiträge sinnvoll eingesetzt werden können. Wichtig ist dabei, dass die Nahrungskette innerhalb der Gewässer nicht unterbrochen wird. Wenn in einem Raubfischgewässer z.B. der Kleinfischbestand fehlt, führt dies dazu, dass sich Plankton und Kleinstlebewesen vermehren. Raubfische haben keine Nahrung mehr, so das Zuwachs und Nachwuchs nicht mehr möglich sind. In manchen Fällen ist ein Besatz ausserhalb der natürlichen Bedingungen notwendig, wenn es eine besondere Situation am Gewässer gibt. So war es bei unserem Teich in Dornholzhausen notwendig, viele Aale zu besetzen, um dem explodierenden Bestand der Signalkrebse Paroli zu bieten. Eine Übersicht der Besatzmaßnahmen für die Gewässer finden sie hier.

Besatzmaßnahmen...

sortieren der Besatzfische Besatzmaßnahmen werden in der Regel im Oktober/November des jeweiligen Jahres durchgeführt. Fische werden von ansässigen Züchtern geliefert und innerhalb einer Woche in den Gewässern ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt sind die besetzten Gewässer für einige Wochen gesperrt, um den Fischen die Möglichkeit zu geben, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen.
In manchen Fällen werden auch Fische aus eigenen Aufzuchtteichen in die Vereinsgewässer besetzt. So haben wir am Vogler-Teich in Hüttengesäß einen kleinen Nebenteich, aus dem im Jahr 2008 einige schöne Fische in das Hauptbecken besetzt wurden.

Artikel

 Noch keine Artikel.

weitere Neuigkeiten...

Seite zuletzt geändert am Montag, der 26. August 2013 12:55:07 CEST

nächste Termine

1)  26.08.2017 (Sa) 16:00
Nachtangeln in Hüttengesäß

Fotos ohne Ende!!!

name
Gewässerfahrt

zu den Galerien...

Statistik

  • Added articles: 0
  • Viewed articles: 221
  • Added wiki pages: 0
  • Viewed wiki pages: 335
  • Added articles: 0
  • Viewed articles: 221
  • Added wiki pages: 0
  • Viewed wiki pages: 335
  • Added articles: 1
  • Viewed articles: 16542
  • Added wiki pages: 0
  • Viewed wiki pages: 47294
  • Added articles: 20
  • Viewed articles: 149115
  • Added wiki pages: 0
  • Viewed wiki pages: 538617
Counter

Online Benutzer

60 Benutzer (alle) online
Angeln, Hessen, Frankfurt, Dornholzhausen, Neuweilnau, Angelverein, Fliegenfischen, Marköbel, Gewässer, Hüttengesäß, Nidder, Nidda, Eschbach, Seemenbach, Fischen, Bad Homburg, Taunus, Fischerprüfung, Fischereiprüfung, Fischereiaufseher, Angler, Angelteich